Leichterer Nachfolger ersetzt Roto Top- Erfolgsmodell

Leichterer Nachfolger ersetzt Roto Top- Erfolgsmodell

Die Holp GmbH präsentiert mit dem RT.062 eine weitere Optimierung ihrer Drehantriebe-Serie

„Was bringt die tollste Technik, wenn nicht diese nicht wirtschaftlich eingesetzt werden kann?“ Diesen Ansatz verfolgt Günter Holp seit 1997. Damit die Drehantriebe RotoTop seit 2007 unter dem Leitspruch „Rotation reicht!“ entwickelt und vertreibt.

Jetzt stellt die Holp GmbH das erste Modell der zweiten Generation ihrer Drehantriebe, den RT.062, vor – dieses macht wie sein Vorgänger Anbaugeräte aller Art zu 360° drehbar und bietet darüber hinaus noch eine Menge weiterer Vorteile.

Wichtiges Kernthema auf den Baustellen ist in der heutigen von Fachkräfte-Mangel geprägten Zeit die stetig weiter fortschreitende Optimierung der Arbeitsabläufe: Dabei steht im Mittelpunkt, herauszufinden, wie Mensch und Maschine gemeinsam wirtschaftlicher eingesetzt werden können. Das heißt, es müssen Wege gefunden werden, wie weniger Maschinen und Maschinisten mehr verschiedene Arbeiten noch schneller bewältigen und ihr Potential im Einsatz voll ausschöpfen können. So müssen beispielsweise die Bagger auf der Baustelle immer ihre volle Reißkraft behalten und gleichzeitig flexibel sein. Und dies soll nicht nur auf dem Papier oder bei Stichproben funktionieren, sondern praxisnah und über ganze Arbeitstage hinweg betrachtet zu dauerhaft effizienten Lösungen führen. Während der Tiltrotator RotoX von Anfang an als Sonderlösung für einzelne Bereiche gedacht war, leisten heute die Drehantriebe RotoTop auf vielen verschiedenen Baustellen einen Beitrag zum effizienten Arbeiten.

Leichter und mit 6 bis 8 Durchführungs-Leitungen

Der neue RT.062 vereint die Vorteile seines erfolgreichen Vorgängers RT.061 mit weiteren Optimierungen. Wie bei jedem Drehantrieb von Holp können damit Anbaugeräte an Baggern zwischen 0,8 und 35 Tonnen Einsatzgewicht endlos um 360° gedreht werden. So wird fast jede denkbare und notwendige Arbeitsstellung des Anbauwerkzeuges im Einsatz erreicht. Mit dem RotoTop wird verhindert, dass der Bagger selbst zu häufig umgestellt werden muss oder zu viele kostenintensive manuelle Arbeiten anfallen. Der Drehantrieb bietet dem Nutzer höchste Flexibilität und Produktivität, so können beispielsweise bei Erdarbeiten alle Ecken und Winkel erreicht werden, Böschungen bearbeitet und das Material verladen werden, ohne dass der Maschinist unnötige Bewegungen der Maschine durchführen müsste, die seinen Arbeitsrhythmus aus dem Gleichgewicht bringen würden.

Der RT.062 macht nun die „Alu-Familie“ der Roto-Top-Drehantriebe bis zum Einsatz in der 10-Tonnen-Baggerklasse komplett: Durch die Verwendung von Aluminium zeigt sich der neue RT.062 im Gegensatz zu seinem prominenten Vorgänger RT.061, der noch aus Stahl gebaut wurde, deutlich leichter und kompakter. Mit einem geringen Eigengewicht von 57 kg und der niedrigen Bauhöhe von 122 mm verringert sich auch der für den Drehantrieb am Bagger zusätzlich benötigte Arbeitsraum, was weitere Effizienz und Flexibilität für den Maschinenführer schafft. Darüber hinaus enthält der RT.062 als erster Drehantrieb ein integriertes U-Ventil und kann dadurch alle Anschlüsse vollhydraulischer Schnellwechsler komplett belegen.

Keine Limits bei der Auswahl der Anbaugeräte

Gleichgültig, wie oft das Anbauwerkzeug im Laufe des Arbeitstages auch gewechselt werden muss, mit dem RT.062 gibt es – anders als bei vielen anderen Rotatoren – keine Limits. Dank der achtfachen Durchführungen sind standardmäßig alle fünf Kupplungen bei vollhydraulischen Schnellwechslern voll ausgestattet. Somit sind die Drehantriebe nahezu allen mechanischen und hydraulischen Schnellwechselsystemen kompatibel. Durch die „wahrscheinlich größte Drehdurchführung der Welt“, die im RT.062 120 l/min über die Arbeitsleitungen der 6-/8-fach-Drehdurchführung durchleiten kann, ist es möglich, fast jedes denkbare Anbaugerät zu 360° drehbar zu machen und auch im Dauerbetrieb zu nutzen, gleichgültig, ob es sich dabei um Löffel, Fräsen, Rüttelplatten, Hammer, Reißlöffel, Siebeinrichtungen oder Mulcher handelt. Durch die großzügig dimensionierten Leitungsquerschnitte können hier keine Probleme durch erhitztes Öl oder Staudruck auftreten. Wichtig zu erwähnen ist auch das Drei-Leitungs-System, bei dem der Lecköl-Kanal genauso groß ist wie die Arbeitsleitungen, da viele Schnellwechslersysteme und Baggertypen auf drei gleich große Leitungen ausgelegt sind. Mit allen diesen Produktmerkmalen stellt der RT.062 die Benchmark in diesem Segment dar, er setzt Maßstäbe und passt zur Technik der großen Baumaschinen- und Anbaugeräte-Hersteller. Daher kann die Holp GmbH seinen Kunden auch für alle RotoTop-Größen ein ganz besonderes Garantie-Angebot machen: 3 Jahre bzw. für 3.000 Betriebsstunden gibt Holp auch bei harten Einsätzen Garantie auf seinen neuen RT.062 (wie auch auf die anderen Drehantriebe), was dem Nutzer zusätzlich Vertrauen und Sicherheit gibt.

Leichterer Nachfolger ersetzt Roto Top- Erfolgsmodell

Nachhaltigkeit und Beständigkeit

Wie die anderen Geräte der RotoTop-Serie wurde auch der neue RT.062 für mehr als nur ein „Baggerleben“ konstruiert und verfügt damit über eine extreme Langlebigkeit. Das direkt am Bagger-Stiel montierte Gerät hat eine vollständig stoßfeste Lagerung und ein komplett gekapseltes Gehäuse, welches die Hydraulikmotoren schützt. Die unmittelbar mit dem Lager verschraubte Anbauplatte verhindert, dass Kräfte auf das Gehäuse wirken, das selbsthemmende Schneckengetriebe wirkt einem Wegdrehen des Anbaugerätes entgegen.

Darüber hinaus legt man bei Holp größten Wert auf qualitativ wertvolle Materialien und hochwertige Komponenten, so bleibt der RotoTop ein ganzes Baggerleben (6.000 bis 10.000 h je nach Größe des Baggers und Einsatz) topfit. Anschließend ist es möglich, mit dem Einsatz von etwa einem Fünftel des Anschaffungspreises den RotoTop für ein weiteres Baggerleben zu überholen, selbst eine zweite Überholung oder ein Rückkauf durch Holp ist danach möglich. Die Erhaltung dieser hohen Wertigkeit und Nachhaltigkeit ist Gründer Günter Holp nicht nur beim neuen RT.062, sondern grundsätzlich bei allen Produkten besonders ein Anliegen. Dies schlägt sich auch darin nieder, dass alle Kunden grundsätzlich gleichbehandelt werden, sodass jeder das Gerät zum gleichen Preis anschaffen kann.

Leichterer Nachfolger ersetzt Roto Top- Erfolgsmodell
Leichterer Nachfolger ersetzt Roto Top- Erfolgsmodell
Technische Daten zum neuen RotoTop RT.062

Schreibe einen Kommentar